Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ronda

Ronda ist ein sehr schönes Städchen, aber leider doch sehr überlaufen. Trotzdem sehr sehenswert mit der berühmten Puente Nuevo. Obwohl mir Arcos fast besser gefallen hat, aber davon erzähle ich später mehr, wenn ich wieder daheim bin.
Heute Nacht tobte in Jerez ein sehr giftiges Gewitter und das ganze Hotel hatte mehrere Stunden keinen Strom. Jetzt sind wir gerade auf dem Weg zum Affenfelsen.





Dienstag, 17. Oktober 2017

Snapshots: Alhambra

Hallo ihr Lieben! Vielen Dank für eure guten Reisewünsche! Gestern waren wir in der Alhambra und es war ein absolut beeindrückendes Erlebnis. Die Mauren damals wüssten wie es sich gut leben lässt.
Heute geht es dann weiter nach Ronda.


Sonntag, 15. Oktober 2017

Snapshots: Ankunft in Torremolinos

Nach einem anstrengenden Flug wurden wir heute von Licht, Sonne, Sommer und Lebensfreude in  Torremolinos empfangen. Wir haben nach der Ankunft noch kurz den tollen und sehr gepflegten Strand besucht, bevor ich mich mal wieder so richtig an frischen Meeresfrüchten satt essen konnte und der Abend gemütlich an der Poolbar ausklang. Morgen geht es dann zur Alhambra.


Samstag, 14. Oktober 2017

KW 41/2017 - Reisefieber

Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. Die drei Monate seit dem letzten Urlaub sind wie im Flug vergangen und nun steht unser Haupturlaub vor der Tür. Morgen lassen wir den goldenen Oktober hinter uns und es geht der Sonne und dem Sommer entgehen - nach Andalusien. Über 30°C soll es dort haben.

Richtige Reisevorfreude hat sich diesmal jedoch erst sehr spät eingestellt. Wahrscheinlich liegt das am Alltagsgerödel, das einem kaum Zeit lässt, innezuhalten und sich auch mal mit dem Reiseziel etwas näher zu beschäftigen. Aber irgendwie ist auch das schöne Wetter schuld, denn der goldene Herbst zeigt sich heuer wirklich von seiner allerschönsten Seite. Doch spätestens, wenn ich morgen im Flugzeug sitze, packt mich mit Sicherheit wieder das Reisefieber :)

Neben der Arbeit standen in der letzten Woche die Reisevorbereitungen an. Die Koffer wurden gepackt und die letzten Früchte geerntet und verarbeitet. Ca. 17 kg Weintrauben wurden eingefroren und die Chilis aufgefädelt.


Heute habe ich noch eine Runde im Garten gedreht und die Herbstatmosphäre genossen. Der vor wenigen Wochen gesetzte Knoblauch sprießt schon ordentlich aus der Erde, die Bäume haben ein buntes Kleid angelegt und auch schon sehr viele Blätter verloren und die Amseln fressen sich immer noch am Feuerdorn satt. Der Feuerdorn ist auch bei den Hornissen sehr beliebt, so dass der Strauch immer von einer brummenden Wolke umgeben ist.

Die herbstlichen Garteneindrücke schicke ich heute zur Gartenglück Linkparty zum Fachwerkhaus.







Morgen geht es also los und ich werde bis zum 27. Oktober unterwegs sein und mit vielen Fotos und Eindrücken zurückkommen. Aber auch während der Reise werde ich euch mit dem einen oder anderen Snapshot auf dem Laufenden halten.

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Schokobananentorte

Heute möchte ich euch das Rezept von meiner Lieblingstorte dalassen. Nicht unbedingt was für die schlanke Hüfte, aber wirklich verboten lecker.

Biskuitboden

3 Eier
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
45 g Mehl
2 TL Backpulver
2 gestrichene EL Kakaopulver

Eiweiß und Eigelb trennen.
Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen.
Eigelb mit dem Vanillezucker cremig rühren.
Aufgeschlagenes Eiweiß unter das Eigelb heben.
Mehl mit Backpulver und Kakaopulver vermischen und unter die Eimasse heben.
Biskuit-Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Durchmesser 26 cm) geben und ca. 30 Minuten bei 150°C Umluft backen.
Danach Biskuit aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Creme

1 Becher Sahne (200g)
1 Becher Créme fraiche (200g)
1 Becher Mascarpone (250g)
1 Biozitrone
2 gestrichene TL gemahlene Vanille
3 EL Zucker
3 Blatt Gelatine
4-5 Bananen

Sahne steif schlagen und anschließend mit der Creme fraiche und Mascarpone verrühren.
Zucker und gemahlene Vanille unterrühren.
Zitronensaft und Zeste der Biozitrone langsam unter Rühren untermischen.
Gelatine in kaltem Wasser aufweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf zusammen mit 2 EL der Creme erhitzen und schmelzen lassen.
Gelatinegemisch unter Rühren unter die Creme heben.

Biskuit aus der Springform nehmen und auf eine Kuchenplatte legen.
Tortenring um den Biskuit legen.
Bananen schälen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden.
Die Bananenscheiben auf dem Biskuit verteilen und dabei am Rand ca. 1 cm frei lassen, damit sich die Creme um die Bananen schließen kann.
Mit der Creme übergießen und diese gleichmäßig verstreichen.

Mindestens 4 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Bevor die Kuvertüre drauf kommt, muss die Creme fest sein.

Topping

100 g Vollmilch.- oder Zartbitterkuvertüre (je nach Geschmack)
50g schnittfeste Nuss-Nougat-Masse
200 g Sahne
1/2 Päckchen Sahnesteif

Kuvertüre grob hacken. Nougatmasse würfeln.
100g Sahne in einem Topf erhitzen. Dann Kuvertüre und Nougatmasse dazugeben und darin schmelzen.
Geschmolzene Kuvertüre gut verrühren und zügig auf die festgewordene Creme schütten. Durch Kippen der Kuchenplatte gleichmäßig verteilen, so dass die Creme mit einer glatten Schicht Kuvertüre bedeckt ist.
Dann stehen lassen und nicht mehr anfassen, bis die Kuvertüre angezogen hat (ca. 15 Minuten). Durch die heiße Kuvertüre schmilzt die Creme an der Oberfläche an und wenn man die Torte in dieser Phase bewegt, können sich unschöne, weiße Schlieren in der Kuvertüre bilden.

Während die Kuvertüre anzieht 100 ml Sahne mit 1/2 Päckchen Sahnesteif aufschlagen.
Dann die Sahne in einen Spritzbeutel geben und die Torte mit Sahnetuffs verzieren.

Anschließend die Torte noch einmal mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

Dann Tortenring entfernen, anschneiden und genießen :)